03-06_Modernisierung

 
 
Modernisierung

Was ist bei der Modernisierung von Immobilien zu beachten? Förderungen für den altersgerechten Umbau bzw. energetische Sanierungen? Planung und Ablauf von Immobilienmodernisierungen.

 

Kosten einer Sanierung / Modernisierung

Maßnahme Etwaige Kosten
Kaminsanierung für Gas-Brennwertanlage. ca. 1500€
Elektroleitungen teilweise erneuern + Feininstallation. ca. 2000€
Gasanschluss. ca. 3500€
Wasserleitungen erneuern. ca. 8000€
Neue Elektrik. ca. 10000€
Neues Carport / Garage. ca. 10000€ – 30000€
Installationen einer neuen Gas-Brennwerttherme und Erneuerung aller Heizkörper und Leitungen. ca. 12000€
Fenstertausch: Neue 3-fach verglastet Kunststofffenster, inkl. winddichtem Beiputz innen. ca. 12000 – 18000€ (siehe auch KfW-Kredit „Energieeffizient Sanieren“ und BAFA-Förderungen)
Neue Küche. ca. 15000€
Heizungstausch. ca. 15000€ (siehe auch KfW-Kredit „Energieeffizient Sanieren“ und BAFA-Förderungen)
Altersgerechte Sanierung. ca. 15000€ (siehe auch KfW-Kredit „Altersgerecht Umbauen“)
Erneuerung der Dacheindeckung und Dämmung des Daches. ca. 15000€ – 25000€ (siehe auch KfW-Kredit „Energieeffizient Sanieren“)
Neue 3-fach verglastet Kunststofffenster, inkl. winddichtem Beiputz innen. ca. 18000€
Installation einer Photovoltaikanlage. ca. 20000€ (siehe auch KfW-Kredit „Photovoltaik“)
Neues Bad. ca. 20000€ (evtl. ist der KfW-Kredit „Altersgerecht Umbauen“ denkbar)
Wanddämmung. ca. 20000€ (siehe auch KfW-Kredit „Energieeffizient Sanieren“)
Erneuerung der Dacheindeckung und Dämmung des Daches. ca. 25000€

 

Wie eine Sanierung / Modernisierung finanzieren?

Die naheliegendste Variante wäre ein Immobilienkredit. Allerdings gibt es diese oftmals erst ab einer Kreditsumme von 50000€. Für „Kleindarlehen“ bis 50000€ sind Bausparverträge geeignet. Des Weiteren evtl. auch ein zweckgebundener Ratenkredit bzw. Konsumentenkredit (keine Grundschuldeintragung notwendig). Förderungen stellen meistens aber die beste Lösung dar.

 

Modernisieren mit Förderungen

Möchten man sein Eigenheim modernisieren gibt es eine Reihe von Förderungen. Diese werden folgenden beschrieben.

 

KfW Förderung / Programme

Die KfW vergibt für Hauseigentümer einen Förderkredit bei energetischen Sanierungen bis zu 100000€ bei einem Zinssatz von 0,75% (Stand Oktober 2015). Benötigt das modernisierte Haus dann nicht mehr Energie als ein Neubau, werden 15% der Kreditsumme erlassen. KfW-Kredite für altersgerechte Umbauten sind leider nicht ganz so günstig.

 

Programm (Nummer) Geplante Arbeiten
Energieeffizient sanieren: Sanierung zum Effizienzhaus

– Kreditprogramm (151)

– Zuschussprogramm (430)

Umfangreiche Sanierungsarbeiten um den KfW-Effizienzhaus-Standard zu erreichen. Förderung auch von Ersterwerb nach Sanierung und Einbruchschutz. Der Bauantrag muss vor dem 01.02.2002 gestellt worden sein.
Energieeffizient sanieren: Einzelmaßnahmen- Kreditprogramm (152)

– Zuschussprogramm (430)

Einzelmaßnahmen die den Energiebedarf der Immobilie senken. Der Bauantrag muss vor dem 01.02.2002 gestellt worden sein. Beispielsweise Wärmedämmung Dach / Keller / Außenwänden, neue Fenster und Außentüren, neue Heizung, Lüftungsanlage oder Einbruchschutz.
Zuschuss zur Baubegleitung (431) Fachplanung und Baubegleitung durch unabhängigen Sachverständigen.
Umstellung der Heizung auf erneuerbare Energien (167) (Ergänzungskredit) Wenn die alte Heizung vor dem 01.01.2009 installiert wurde, wird die Installation von Solaranlagen, Biomasseanlagen (z. B. Pellets) und Wärmpumpen gefördert.
Altersgerecht Umbauen

– Kreditprogramm (159)

– Zuschussprogramm (455)

Maßnahmen um Barrieren zu verringern und die Sicherheit zu erhöhen. Auch der Ersterwerb altersgerecht sanierter Wohnungen. Beispielsweise: Abbau von Schwellen, Badmodernisierung, breitere Türen, Einbruchschutz, Notrufanlage, Treppenlift, ….

 

 

Zinssätze und Zuschüsse der KfW-Bank (Stand: 3. August 2015)

Zinssätze und Zuschüsse der KfW-Bank

 

 

 

Bafa (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)

Von der Bafa gibt es diverse Förderungen für Modernisierer. Zuerst einmal beteiligt sie sich an einem Gutachten für die geplante Modernisierung (max. 800€). Sollte die Heizung auf erneuerbare Energien umgestellt werden (Solarthermie / Erdwärme / Holzpellets bzw. andere nachwachsende Rohstoffe), gibt es ebenfalls Zuschüsse von der Bafa (bis zu einigen tausend Euro). Auch gibt es einen Extrabonus für einen Kesselaustausch. Wird der alte Heizkessel durch einen Brennwertkessel ersetzt, erhält man 500€ extra (sofern beispielsweise auch eine Solaranlage installiert wurde).

Der Förderantrag muss innerhalb von neun Monaten nach Inbetriebnahme bei der Bafa eingehen (Bei der KfW schon vor dem Einbau!). Bafa-Zuschüsse sind oft auch in Kombination mit KfW-Förderungen möglich!

 

Ökozuschuss Bafa (Stand: 3. August 2015)

Was? Wie viel?
Gutachten 800€
Solaranlage nur für Warmwasser 500€
Solaranlage für Warmwasser und Heizung 2000€
Pelletkessel 3000€
Pelletkessel mit Pufferspeicher 3500€
Hackschnitzelkessel mit Pufferspeicher 3500€
Elektrische Wärmepumpe (Erdwärme) mit Erdsondenbohrungen 4500€

 

 

Kombikredite von Bausparkassen

Hier schließt der Immobilieneigentümer das KfW-Darlehen zusammen mit einem Bausparvertrag ab.

 

Förderungen von Bundesländern

Manche Bundesländer bieten spezielle Förderungen an.

 

 

Ablauf einer Modernisierung

1. Ein Gutachten einholen. Beispielsweise gefördert von der Bafa (max. 800€). Welche Maßnahmen sind überhaupt möglich und sinnvoll?

 

2. Die Maßnahmen planen. Die KfW schreibt beispielsweise vor, dass ein unabhängiger Sachverständiger mit der Fachplanung und Baubegleitung zu beauftragen ist. Das Honorar wird dann von der KfW zu 50% übernommen (Zuschuss für die Baubegleitung maximal 4000€).

 

3. Die Finanzierung prüfen. Ist genug eigenes Kapital vorhanden oder muss ein Kredit (mit KfW-Förderungen) aufgenommen werden? Welche Förderungen bieten sich an? Eigenleistungen werden beispielsweise oft nicht gefördert (Aber evtl. die Materialkosten. Sofern ein Sachverständiger die fachgerechte Ausführung der Arbeiten bestätigt.). Nachteilig ist der Verlust von Steuervorteilen. Der Handwerkerlohn für eine KfW-geförderte Sanierung darf nicht von der Steuer abgesetzt werden.

 

4. Mit den Maßnahmen beginnen. Allerdings erst wenn mögliche Förderungen zugesagt worden sind.

 

 

Modernisieren ohne Förderungen

Bei Modernisierungen kann auch ohne die üblichen Förderungen sehr viel Geld gespart werden. Folgend eine Übersicht.

 

– Von vielen Regionalbanken werden Modernisierungskredite zu sehr guten Zinssätzen angeboten.

 

– Handwerkerlohn, Fahrt- und Maschinenkosten können steuerlich geltend gemacht werden (max. 1200€). Siehe Steuern.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Dämmen des Eigenheims

Tipps für ein barrierefreies Wohnen und Bauen

Wohnprojekte – Alternativen zum klassischen Immobilienerwerb

Wissen rund um Immobilien